Beratung und Planung

Bereits in der Initialisierungsphase eines Projektes beraten wir unsere Kunden bei der Problemanalyse und Zieldefinition. Wir zeigen Effizienz- steigerungspotenziale auf, erarbeiten adäquate Konzeptvorschläge und erstellen fundierte Lastenhefte.

In der anschließenden Planungsphase setzen wir bereits seit Jahren Werkzeuge und Instrumente der »Digitalen Fabrik« ein. So visualisieren wir Planungskonzepte bereits in einem frühen Stadium und reduzieren damit das Projektrisiko. Die Verantwortlichen der Teilgewerke sind so in der Lage, sich frühzeitig abzustimmen.

Parallel oder unmittelbar danach können auf diesem Weg Entwurfskonstruktionen für Betriebsmittel oder Machbarkeitsstudien für kinematische Abläufe konzipiert und entwickelt werden.

Ebenso frühzeitig kann die Analyse für alle Informationssysteme durchgeführt werden. Dabei lassen sich aus den geplanten Funktionen des Fertigungsbetriebs systemrelevante Auslegungsparameter wie Datenmengen und Antwortzeitverhalten ableiten und im Planungsprozess weiter verwenden.

Auf diese Weise können für alle Teilgewerke der Produktion parallele Planungsaktivitäten vollzogen werden, was zu einer größeren Planungstiefe und damit zu einem geringeren Änderungsrisiko führt. »Frontloading« wird von uns gelebt.

Darüber hinaus werden schwer beeinflussbare Parameter wie Lieferzeiten von Systemhardware, Anlagen und Betriebsmitteln durch die frühzeitige Definition leichter beherrschbar.

Der Einsatz modernster Planungsmethoden und ein verzahntes Zusammenwirken aller MVI PROPLANT-Fachbereiche sowie ein professionelles und prozessorientiertes Projektmanagement ermöglichen optimal kurze Projektlaufzeiten bei einer hohen Leistungsdichte.